Lotus 3-Eleven - Prototyp auf der Nordschleife

Geschrieben von Matthias Kierse am . Veröffentlicht in News

- 2.000 Testkilometer in zwei Wochen
- Aerodynamik-, Fahrwerk- und Motortests
- kombinierte Rundenzeit: 7:06 Minuten



Im vergangenen Monat hat Lotus ein Vorserienexemplar des neuen 3-Eleven an den Nürburgring geschickt, um die berühmte Nordschleife zu umrunden. Da es sich noch um einen Prototypen mit nicht finaler Abstimmung handelte, wurde dabei noch keine endgültige Rundenzeit gesetzt. Die Briten sprechen aber aufgrund der selbst gemessenen Sektorenzeiten von einem der schnellsten Serienfahrzeuge, die jemals die 20,83 Kilometer lange Rennstrecke umrundet haben.

Die besten Voraussetzungen dafür bringt der konsequent offene Sportwagen auf jeden Fall mit, immerhin verkörpert er wie kein zweiter die Grundsätze von Firmengründer Colin Chapman: "Simplify, then add lightness". Auf lediglich rund 900 Kilogramm Gewicht treffen 336 kW/456 PS sowie 450 Newtonmeter Drehmoment. Diese Kraft wird aus einem 3,5 Liter großen V6-Kompressor-Triebwerk geschöpft und durch ein manuelles Sechsgang-Getriebe auf die Hinterräder übertragen. Bis zu 280 km/h Höchstgeschwindigkeit sind mit der straßenzugelassenen Variante möglich.

Somit verwundert es nicht, das nach dem Besuch des 3-Eleven eine Rundenzeit von 7:06 Minuten gerüchteweise zu hören war, die allerdings von Lotus bestritten wird, da man laut eigenen Angaben keine volle Runde gemessen habe. Die genannte Zeit sei daher nur eine Kombination der besten Sektorenzeiten. Insgesamt legte der Prototyp in zwei Wochen Testzeit über 2.000 Kilometer auf dem anspruchsvollen Eifelkurs zurück. Dabei saßen drei Fahrer hinter dem Steuer, die sich jeweils auf ihr Fachgebiet konzentrierten: Aerodynamik, Fahrwerksabstimmung und Motorabstimmung.

Die gewonnenen Erfahrungen werden in die Serienfertigung der 3-Eleven einfließen, die im Februar 2016 im britischen Hethel beginnt. Erste Fahrzeuge rollen ab April zu den Händlern. Als Einstiegspreis wurden 82.000,- GBP (rund 111.150,- €) inklusive Steuern genannt.

In einem kurzen Video kann man den Ausflug des Lotus 3-Eleven begleiten.

Quelle: Lotus