McLaren P1 GTR - Erste Autos in Kundenhand

Geschrieben von Matthias Kierse am . Veröffentlicht in News

- 7 Kunden mit 1.000 PS in Barcelona
- 1. Event des P1 GTR Driver Programme
- weitere Veranstaltungen weltweit geplant



In der zurückliegenden Woche durften im spanischen Barcelona die ersten Kunden ihren neuen McLaren P1 GTR erstmals auf der Rennstrecke erleben. Insgesamt sieben Exemplare des Hybrid-Rennwagens, der vom limitierten Straßensportwagen abgeleitet wurde, rollten über die Formel-1-Strecke in der Nähe des Mittelmeers. Damit ging zeitgleich auch das neue McLaren-Kunden-Rennsport-Programm endgültig an den Start.
 
Jeder P1-GTR-Besitzer hat Zugriff auf ein umfangreiches Angebot, bestehend aus Simulatorfahrten, personalisiertem Physiotraining und weiteren Umfängen. Somit sollen die Fahrer bereit gemacht werden, um den 1.000 PS starken Wagen im Griff zu haben. Dabei wird das Programm von den Experten von McLaren Special Operations (MSO) gezielt auf die Fähigkeiten jedes Teilnehmers abgestimmt. Auf den Rennstrecken steht dabei ein Instruktorenteam rund um Cheftestfahrer Chris Goodwin und ex-Formel-1-Fahrer Bruno Senna bereit, um jedem Fahrer ein ideales Fahrerlebnis zu ermöglichen.

Das erste Event mit drei Tagen auf dem Rennkurs in Barcelona zeigten dabei bei allen Teilnehmern enorme Steigerungen bei den Rundenzeiten und der Fahrzeugbeherrschung. Im Vorfeld hatten alle Fahrer am Rennsimulator im McLaren-Werk in Woking die Streckenführung kennengelernt und zeigten nun vor Ort, dass sie die Ideallinie verinnerlicht hatten. Gleichzeitig kam natürlich der Spaß am Autofahren nicht zu kurz.

In naher Zukunft werden weitere Events auf den bekanntesten Rennstrecken weltweit folgen. So wird man Sepang in Malaysia, den Circuit of the Americas (COTA) in den USA, Silverstone in Großbritannien, Monza in Italien, den Red Bull Ring in Österreich, Spa-Francorchamps in Belgien, Yas Marina in Abu Dhabi sowie den F1-Kurs in Bahrain besuchen. Alle Teilnehmer des Eröffnungs-Events in Barcelona haben hierzu bereits zugesagt, weitere Besitzer werden bis dahin ihre Fahrzeuge erhalten.

Der McLaren P1 GTR stammt zwar in seinen Grundzügen vom Straßenauto ab, ist aber komplett für den Einsatz auf der Rennstrecke vorbereitet worden. Dabei mussten keinerlei störende Reglementseinflüsse beachtet werden, da die Briten den Renner für keine Rennserie homologiert haben. Somit bleiben als Verwendungszweck nur die hauseigenen Events sowie private Trackdays, bei denen Rennfahrzeuge gestattet sind.

Quelle: McLaren