Subaru WRX STi S207 - 400-mal für Japan

Geschrieben von Matthias Kierse am . Veröffentlicht in News

- Limitiertes Impreza-Sport-Sondermodell
- 328 PS starker 2,5-Liter-Turbomotor
- neue Aerodynamik-Anbauteile rundum



Subaru legt in Japan ein neues limitiertes Sondermodell des WRX STi auf. Der S207 wird lediglich 400-mal produziert, wobei 100 Exemplare auf die NBR Challenge Package Yellow Edition entfallen.

Exterieur

Gegenüber dem normalen WRX STi erhält der limitierte S207 ein neues Kühlergrillgitter, einen größeren Frontspoiler und eine neue Heckschürze. Die 19 Zoll großen BBS-Leichtmetallräder sind wahlweise in Silber oder Schwarz mit poliertem Felgenring erhältlich und auf der Kofferraumklappe sitzt auf Wunsch ein Heckflügel mit Flügelblatt in Sichtcarbon. Für die Karosserie stehen die Farben "WR Blue", "Crystal White Pearl" oder "Crystal Black Silica" zur Auswahl. Zudem gibt es für die limitierte NBR Challenge Package Yellow Edition den Exklusivfarbton "Sunrise Yellow" inklusive schwarz lackierter Spiegelkappen.

Interieur

Durch ein neues Instrumenten-Panel und einen Motor Start-Stopp-Knopf sowie beheizbare Sportschalensitze von Recaro wird der Innenraum des S207 deutlich aufgewertet. Auf den exklusiven Einstiegsleisten prangt das S207-Logo.

Performance

Durch gezielte mechanische Eingriffe erhöht Subaru die Motorleistung des S207 auf 241 kW/328 PS und setzt das maximale Drehmoment auf 431 Newtonmeter herauf. Zu den Veränderungen zählen ein überarbeitetes Steuergerät, ein veränderter Turbolader sowie ein neues Auspuffsystem inklusive neuem Schalldämpfer mit weniger Abgasgegendruck.
Die vordere Querstrebe sowie die Feder-Dämpfer-Einheiten stammen von Bilstein und wurden speziell für das Sondermodell entwickelt. Hinzu kommen kräftigere Bremsen von Brembo, eine direktere Lenkübersetzung und Feintuning an der Vehicle Dynamics Control (VDC) sowie der aktiven Drehmomentverteilung des Allradantriebs.

Preis

Zum Preis für die auf 400 Exemplare limitierte S207-Sonderedition des WRX STi machte Subaru keine Angaben. Bestellt werden kann sie jedoch nur auf dem Heimatmarkt in Japan.

Quelle: Subaru