Maserati Quattroporte GTS - Modellpflege für 2015

Geschrieben von Matthias Kierse am . Veröffentlicht in News

- Flaggschiff Quattroporte GTS aufgewertet
- optische Unterscheidungsdetails ausgeprägt
- weiterhin 530 PS starker V8-Biturbo-Motor unter der Haube

 
 
Auf der Los Angeles Auto Show zeigt Maserati das Flaggschiff Quattroporte GTS mit leichten Veränderungen, die das Topmodell von den kleineren Motorisierungen optisch besser unterscheiden sollen.

Exterieur

Gegenüber dem S Q4 und der Dieselvariante wird die Karosserie des Quattroporte GTS im neuen Modelljahr auch im unteren Bereich in Wagenfarbe lackiert. Dazu erhält das Fahrzeug ein überarbeitetes Markenlogo mit roten Akzenten an der Front. Auch die Logos auf den Nabendeckeln der Leichtmetallfelgen werden rot hervorgehoben.

Interieur

Das bereits jetzt sehr luxuriöse Interieur des Maserati Quattroporte GTS wird durch die Möglichkeiten, farbige Kontrastnähte zu bestellen oder Sitze, Armaturenbrett, Lenkrad und Türtafeln mit rotem Leder beziehen zu lassen erweitert. Zudem sind die Dekorblenden nun wahlweise auch in hochglänzendem Klavierlack erhältlich. Für die Passagiere im Fond dürfte der im Fahrzeug integrierte WLAN-Hotspot interessant sein, durch den während der Fahrt eMails abgerufen werden können.

Performance

An der Motorisierung verändert Maserati für das neue Modelljahr nichts. Schließlich gibt es keinen Grund zur Klage, wenn man einen 390 kW/530 PS starken V8-Biturbo-Motor unter der Haube hat und somit in nur 4,7 Sekunden auf Tempo 100 beschleunigen kann. Auch die Höchstgeschwindigkeit von 307 km/h dürfte mehr als ausreichend sein.

Preis

Bislang lag der Grundpreis für den Quattroporte GTS in Deutschland bei 146.370,- € (inkl. MwSt.). Ob sich daran für das Modelljahr 2015 etwas ändern wird, wurde noch nicht bekannt gegeben.

Quelle: Maserati