Sonderausstellung: Rennsport im PS.Speicher

Geschrieben von Matthias Kierse am . Veröffentlicht in Veranstaltungen

- Sehenswerte Zusatzausstellung in Einbeck
- Motorsportfahrzeuge von 1908 bis heute
- Monoposto-Renner, GTs und Tourenwagen
- Awtowelo aus sowjetischer Entwicklung
- Rallye-Fahrzeuge und Sicherheitsdetails
 


Unter dem Titel 'Tempo, Helden, Leidenschaft - Abenteuer Rennsport' gibt es im sehenswerten Museum PS.Speicher im niedersächsischen Einbeck bereits seit Ende 2015 eine Sonderausstellung mit interessanten Exponaten aus der Motorsportgeschichte. Das älteste Fahrzeug stellt dabei ein Mercedes 140 PS Grand-Prix-Rennwagen von 1908 dar, bei dem es sich allerdings um einen gut gemachten Nachbau auf historischer Basis handelt. Dennoch werden hier die Anfänge der Grand-Prix-Veranstaltungen deutlich, bei denen weltweit renommierte Hersteller mit ihren neuesten Konstruktionen gegeneinander antraten, um durch eventuelle Rennerfolge anschließend höhere Verkaufszahlen zu erzielen.

Ein weiteres spannendes Ausstellungsstück stellt der Awtowelo Typ 650 'Sokol' dar, den wohl nur die wenigsten unserer Leser kennen dürften. Allerdings zeigt die Formgebung schnell auf, um was es hier geht, immerhin trägt der Wagen eine silberne Aluminiumkarosserie in Monoposto-Bauweise mit nach außen ragenden Auspuffendrohren der zwölf Zylinder. Aufgebaut wurden vom Awtowelo exakt zwei Exemplare - und das ab 1949 in der ehemaligen Versuchs- und Rennabteilung der Auto Union in Chemnitz, die nun in sowjetischer Hand lag. Es dauerte bis 1952, bevor die Renner endlich auf den Rädern standen und nach Moskau geschickt werden konnten. Dort geriet die Rennpremiere beim Stadtparkrennen zum Fiasko, da die Techniker mit den Zwölfzylinder-Maschinen nicht klarkamen und keine passende Abstimmung fanden. Stalins Sohn schickte die Wagen daher umgehend zurück in die DDR, wo sie für Jahrzehnte eingelagert wurden. Das im PS.Speicher gezeigte Fahrzeug gelangte irgendwann nach Großbritannien und wurde aufgrund des Triebwerks fälschlicherweise als echter Rennwagen der Auto Union identifiziert. Aus dieser Zeit stammen auch die vier Ringe auf der Fahrzeugnase.

Neben weiteren Monoposto-Boliden und einigen Motorrädern zeigt die Sonderausstellung auf rund 800 Quadratmetern zudem die Geschichte der Sportwagen- und GT-Rennen in Form eines Mercedes-Benz SSK, eines Bentley Blower, eines Jaguar D-Type, eines Ford Escort, eines Mercedes-Benz CLK GTR sowie des Le-Mans-Siegerfahrzeugs Audi R18 e-tron. Audi lieh dem PS.Speicher zudem zwei Tourenwagen vom Typ Audi 80 quattro 16V und A4 DTM aus. Speziell letzterer ist durch seine konsequenten Aerodynamiklösungen inklusive durchgeschnittenem hinteren Türgriff interessant zu betrachten.

Ein weiterer Abschnitt beschäftigt sich mit Motorsport im Gelände, auf Staub und im Schlamm. Neben einem Audi quattro und einem Peugeot 205 T16 findet sich hier auch ein Mitsubishi Pajero, der einst mit Jutta Kleinschmidt am Steuer die Rallye Paris-Dakar gewann. Im letzten Teil der besuchenswerten Nebenausstellung zeigt der PS.Speicher den Aspekt der Sicherheit im Motorsport und beleuchtet dabei sowohl die Einrichtungen für die Fahrer anhand einer aktuellen Überlebenszelle der DTM und eines Medical Cars aus der MotoGP, als auch die Zuschauersicherheit durch große Schautafeln.
 
Wenn wir Sie neugierig gemacht haben: Die Sonderausstellung 'Tempo, Helden, Leidenschaft - Abenteuer Rennsport' im PS.Speicher ist täglich außer montags zu besichtigen. Allerdings wird hierfür ein Zusatzeintrittspreis in Höhe von 3,50 € erhoben. In Kombination mit einem Ticket für das reguläre Museum reduziert sich der Aufpreis auf 2,50 € (Einzeleintritt Museum: 12,50 €, inklusive Sonderausstellungen: 15,- €).

Unseren Bericht zum Rundgang durch die reguläre Ausstellung des PS.Speichers finden Sie hier: http://www.carsdaily.de/veranstaltungen/505-museum-ps-speicher-in-einbeck.html

Kennen Sie schon die carsdaily.de Seite auf facebook? Dort werden Sie über alle neuen Artikel informiert und erhalten Live-Bilder von Veranstaltungen und Messen. https://www.facebook.com/carsdaily.de

Fotograf: Matthias Kierse

 

Wir verwenden Cookies um die Darstellung unserer Webseite auf allen möglichen Endgeräten bestmöglich zu gewährleisten. Durch das anklicken von uns in Beiträgen verlinkten YouTube-Videos werden personenbezogene Daten (Beispielsweise Ihre IP-Adresse, Standortinformationen, Browserversion, Betriebssystem usw.) an den anbieter übermittelt. Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies durch unsere Webseite zu. Die Übertragung Ihrer Daten wird vom jeweiligen Anbieter (Youtube, Facebook, Google, Instagram usw.) direkt eingeleitet und nicht von Carsdaily selbst übermittelt.