Messerundgang: Hamburger Autotage 2017

Geschrieben von Kay Andresen am . Veröffentlicht in Veranstaltungen

- Automesse durch Hamburgs Autohändler
- zwei Europapremieren in der Hansestadt
- Cadillac zeigt XT5 SUV und CT6 Limousine
- neuer Honda NSX extra aus Leipzig geholt
- sowohl Emotionen als auch Normalmodelle
 


In der Hansestadt an der Elbe finden noch bis zum Sonntag, den 12. Februar die diesjährigen Hamburger Autotage statt. Eine regionale Automesse, die gemeinsam mit der 'Reisen Hamburg' und der Camping- und Caravanmesse die Zuschauer auf das Messegelände lockt. Normalerweise wäre eine Verkaufsausstellung dieser Art, ausgerichtet von den Händlern aus der Region, kein Grund für carsdaily.de, um darüber zu berichten. Wenn jedoch gleich zwei Europapremieren zu besichtigen sind, ist das schon einen Besuch wert.

Messe-Highlight: Hybridsportwagen Honda NSX
Doch der Reihe nach. Wenn der Messebesucher die Halle B6 auf dem Hamburger Messegelände erreicht, in der die Autotage stattfinden, erwartet ihn erst einmal die koreanische Marke Hyundai mit wenig spannenden Exponaten. Ein paar SUVs, ein paar Kompaktwagen. Nichts, was das Herz eines Automobilisten bewegt. Danach wird’s interessanter. Die Hamburger Honda-Händler präsentieren ihre Marke mit emotionalen Fahrzeugen. Das Highlight ist der neue NSX, den man extra aus Leipzig zur Messe geholt hat, da es in Deutschland nur drei offizielle Verkaufsstützpunkte (Leipzig, Düsseldorf und Frankfurt/Main) gibt. Für die meisten Hamburger Autofans dürfte es der erste Kontakt mit dem japanischen Hybrid-Sportwagen sein. Gleich nebenan bei Nissan setzt man ebenfalls auf die emotionale Karte. Neben dem aktuellen GT-R ist auch der neue Navara Pickup mit Offroad-Zubehör zu besichtigen. Citroën dagegen präsentiert seine DS-Division eher unglücklich mit nur vier Exponaten auf einer großen Fläche, die gut und gerne mindestens sechs Fahrzeugen Platz geboten hätte – schade, Chance verpasst.

Schnell weiter zu den Koreanern von Kia. Eigentlich eine Marke, die kostenbewusste Autofahrer anspricht. Doch auch die Asiaten setzen auf Emotionen und präsentieren die sportlichen Topmodelle verschiedener Baureihen. Gleich am Anfang des Standes steht der neue Soul Turbo mit seinem 150 kW/204 PS starken Benzinmotor, präsentiert vom Kia Händler Riegel aus Trittau bei Hamburg. Das gleiche Aggregat findet sich im sportlich Weiß lackierten cee'd GT. Direkt gegenüber zeigt Ford unter anderem den vom VDAT (Verband Deutscher Automobil Tuner) für die Essen Motor Show 2016 aufgebauten Ford Mustang GT im Look eines deutschen Polizeifahrzeugs. Zur Begeisterung der Messebesucher beweist der Mustang, das Blaulicht und Polizeisirene durchaus keine Attrappen sind.

Zwei Europapremieren von Cadillac
Anschließend erwartet den Messebesucher gleich eine zweifache Europapremiere auf dem Stand von Chevrolet, Cadillac und Corvette, vertreten durch das Hamburger Autohaus Lehmann. Neben dem kleinen SUV Cadillac XT5 steht die neue Oberklasse Limousine CT6 mit eigenständiger Optik und modernster Technik als echte Alternative zu den etablierten Marken. Dass die Fahrzeuge so kurz vor der international bedeutenden Messe in Genf im März bereits jetzt in Hamburg gezeigt werden, darf als beachtlich angesehen werden. Daneben zeigen die Amerikaner zur Freude der Besucher sportliche Modelle wie die Corvette Z06 oder das Cadillac ATS-V Coupé.

Eher vernunftorientiert ist dagegen der Auftritt der Marke Volkswagen. Sollte der Diesel-Skandal seine Wirkung gezeigt haben? Immerhin bietet ein von Tuner ABT modifizierter Tiguan einen kleinen Lichtblick zwischen Golf Sportsvan & Co. Konzernschwester Audi zeigt die Modellpalette vom kleinen A3 bis zum aktuellen Q7, doch leider fehlt das sportliche Highlight. Der R8 Spyder blieb in der heimischen Garage. Auch hier – Chance verpasst.

Alle gezeigten Fahrzeuge käuflich zu erwerben
Zum Abschluss des Messerundgangs präsentiert sich die schwedische Marke Volvo mit ihren aktuellen Modellen. Besonders die mit sehr gelungenem Styling aufwartenden Modelle S90 und V90 begeistern die norddeutschen Automobilisten. Für ein wenig zeitgemäßen Touch in der für diese Zeit erstaunlich emotionalen Auswahl an Exponaten sorgt die Ausstellungsfläche in der Mitte der Halle. Ein Schaufenster der Elektromobilität präsentiert Elektrofahrzeuge und Plug-In-Hybride verschiedenener Marken. Neben dem verkaufsstärksten E-Mobil Nissan Leaf stehen Volvo XC90 oder V60. Das Interesse der Messebesucher hielt sich jedoch in Grenzen.

Mit ihren für Autofans interessanten Fahrzeugen sorgen die Händler aus Hamburg und Umgebung dafür, dass die Hamburger Autotage 2017 auf jeden Fall einen Besuch wert sind. Statt Verbrauch und CO2-Ausstoß rücken Werte wie Leistung und Beschleunigung in den Fokus der ausgestellten Fahrzeuge. Alle Exponate der Messe stehen übrigens auch zum Verkauf, viele davon auch davor für eine Probefahrt direkt ab Messegelände zur Verfügung. Wer sein Traumauto dann gefunden hat, kann sich anschließend auf der parallelen Messe 'Reisen Hamburg' Anregungen für die erste Ausfahrt holen.

Kennen Sie schon die carsdaily.de Seite auf facebook? Dort werden Sie über alle neuen Artikel informiert und erhalten Live-Bilder von Veranstaltungen und Messen. https://www.facebook.com/carsdaily.de D

Fotograf: Kay Andresen

 

Wir verwenden Cookies um die Darstellung unserer Webseite auf allen möglichen Endgeräten bestmöglich zu gewährleisten. Durch das anklicken von uns in Beiträgen verlinkten YouTube-Videos werden personenbezogene Daten (Beispielsweise Ihre IP-Adresse, Standortinformationen, Browserversion, Betriebssystem usw.) an den anbieter übermittelt. Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies durch unsere Webseite zu. Die Übertragung Ihrer Daten wird vom jeweiligen Anbieter (Youtube, Facebook, Google, Instagram usw.) direkt eingeleitet und nicht von Carsdaily selbst übermittelt.