Museo Ferrari Maranello - Erweiterte Ausstellung

Geschrieben von Matthias Kierse am . Veröffentlicht in Veranstaltungen

- Museumsfläche auf 4.100 m² erweitert
- neuer Eventbereich, modernisierter Shop
- zwei Sonderausstellungen zur 70-Jahr-Feier
- 'Infinite Red' zeigt Sport- und Rennwagen
- Firmengründer beleuchtet 'Under the Skin'
 


Ferraristi kennen es mit Sicherheit, das Ferrari-Werksmuseum unweit des Firmensitzes der Sportwagenmarke im italienischen Maranello. Dort versammeln sich seit vielen Jahren immer wieder andere Preziosen aus der langen Markenhistorie. Pünktlich zum 70sten Geburtstag überarbeiteten die Italiener ihre Ausstellung und erweiterten sie zudem um über 600 auf nun 4.100 Quadratmeter Gesamtfläche. Zudem entstand ein weiterer, 300 Quadratmeter großer Bereich, der bis zu 250 Menschen bei verschiedenen Veranstaltungen Platz bietet. Auch der Gastronomie-Bereich und der Ferrari Store erstrahlen in neuem Glanz. Damit ist man gut gerüstet, um an das Rekordjahr 2016 anzuschließen, in dem über 478.000 Besucher das Museum besichtigten.
 
Gemeinsam mit dem Chef des FCA-Konzerns und von Ferrari, Sergio Marchionne, dem Vizepräsidenten von Ferrari, Piero Ferrari, sowie dem Direktor des Londoner Design Museum, Deyan Sudjic und dem Bürgermeister von Maranello, Massimiliano Morini, wurde am Donnerstag die größere Ausstellungsfläche zusammen mit den zwei neuen Sonderausstellungen 'Infinite Red' und 'Under the Skin' eröffnet. Beide dienen bereits jetzt den Feierlichkeiten zum Markenjubiläum, die Anfang September auf der Hausteststrecke in Fiorano ihren Höhepunkt erleben werden.

Infinite Red
Mit der neuen Sonderausstellung 'Infinite Red' zelebriert Ferrari die Markengeschichte durch verschiedene berühmte Modelle. Dabei nahmen die Italiener sowohl Renn- als auch Straßenfahrzeuge auf, vom 500 F2, den Alberto Ascari 1952 zum Gewinn der ersten Fahrer-Weltmeisterschaft steuerte, über Ableger der bekannten 250er-Modellfamilie inklusive einem originalen 250 GTO bis hin zum F2004, der Michael Schumacher zu seinem siebten und letzten Weltmeistertitel trug und unterwegs 15 Saisonrennen siegreich beendete. Mit F50, Enzo und LaFerrari wirft man zudem auch einen Blick auf moderne Supersportwagen bis zum aktuellen Hybridzeitalter, die zusätzlich durch den FXX K repräsentiert wird.

Under the Skin
In Kooperation mit dem Londoner Design Museum entstand die Ausstellung 'Under the Skin', mit der Ferrari den Firmengründer Enzo Ferrari und die durch ihn beeinflusste Zeit der Sportwagenmarke beleuchtet. So zeigt man in diesem Bereich mit dem 125 S das erste Fahrzeug mit dem Ferrari-Schriftzug als Markenlogo, diverse technische Zeichnungen aus dem hauseigenen Archiv und verschiedene Motoren aus den Jahrzehnten seit 1947. Maßstabsgetreue Modelle für Windkanaltests und originalgetreue Tonmodelle zeigen zudem den Prozess von einer Idee zum fertigen Serienauto auf.

Während die 'Under the Skin'-Ausstellung im November ins Design Museum nach London umziehen wird, bleibt Besuchern die Sonderausstellung 'Infinite Red' bis Jahresende erhalten. Das Museo Ferrari in Maranello öffnet täglich zwischen 9:30 und 19:00 Uhr, im Winterhalbjahr von November bis März abends bis 18:00 Uhr.

Kennen Sie schon die carsdaily.de Seite auf facebook? Dort werden Sie über alle neuen Artikel informiert und erhalten Live-Bilder von Veranstaltungen und Messen. https://www.facebook.com/carsdaily.de

Quelle: Ferrari

 

Wir verwenden Cookies um die Darstellung unserer Webseite auf allen möglichen Endgeräten bestmöglich zu gewährleisten. Durch das anklicken von uns in Beiträgen verlinkten YouTube-Videos werden personenbezogene Daten (Beispielsweise Ihre IP-Adresse, Standortinformationen, Browserversion, Betriebssystem usw.) an den anbieter übermittelt. Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies durch unsere Webseite zu. Die Übertragung Ihrer Daten wird vom jeweiligen Anbieter (Youtube, Facebook, Google, Instagram usw.) direkt eingeleitet und nicht von Carsdaily selbst übermittelt.